Direkt zum Inhalt...

Friedrich Harkort Schule zum zweiten Mal als MINTfreundliche Schule geehrt.

Die Schule Friedrich-Harkort-Schule, Städtisches Gymnasium Herdecke darf sich auch für die nächsten drei Jahre MINT-freundliche Schule« nennen. MINT-freundliche Schulen werden für ihre Schwerpunktsetzung in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ausgezeichnet. Hierzu durchlaufen die Schulen einen strengen Bewerbungs- und Prüfungsprozess, der von Fach- und Wissensverbänden, Unternehmen, Vereinen und Stiftungen durchgeführt wird.
Die Ehrung der Schulen steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz KMK.
Die Ehrung fand in NRW am 27.09.2016 an der TU Dortmund statt. Die Schulen werden von der Wirtschaft sowie Fach- und Wissensverbänden nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt.
 „ Unsere Schulen und vor allem die Lehrer sind das A und O vor dem Hintergrund, junge Menschen für MINT-Perspektiven zu interessieren, ihre Potenziale zu wecken und ihnen ihre Aufstiegschancen aufzuzeigen – unabhängig von Herkunft und Geschlecht“, sagte Thomas Sattelberger, Vorsitzender der BDA/BDI-Initiative „MINT Zukunft schaffen“.
Mehr Informationen gibt es unter www.mintzukunftschaffen.de
 
Die FHS bietet zusätzlichen Unterricht in den Naturwissenschaften, fördert erfolgreich Wettbewerbe im MINT Bereich und bezieht außerschulische Lernorte in den Unterricht mit ein. Weitere Informationen zu den zahlreichen Aktivitäten finden sich auf der Homepage der Schule unter www.fhs-herdecke.de unter dem Schlagwort MINT.


2.EhrungMintfreundlicheSchuleFHS (© Unbekannt)

Markus Feige, ehrender Partner, Stefanie Gierke Studienrätin, Andreas Joksch, Schulleiter FHS, Sabine von Preetzmann Koordinatorin MINT, Thomas Michel ehrender Partner MINT freundliche Schule und Ministerialrat Joachim Schöpke, Referatsleiter im Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW